▪ Konzeption
das neue KomIn Essen symbolisiert als Projektidee wie auch durch seine bauliche Gestaltung eine “Gelenkfunktion” zwischen Berufsförderungszentrum und Kreishandwerkerschaft. Das KomIn fügt sich städtebaulich mit bewußten Reaktionen auf die unterschiedlichen Situationen ein. Akzentuierter Brückenschlag zu Berufsförderungszentrum mit Verwaltung, Konferenz, Seminar und Ausstellungsbereichen. Torsituation zum äußeren Cityring Essens
▪ Konstruktion
weitgespanntes Stahlverbundtragwerk ermöglicht hohe Verkehrslasten für werkstattähnliche Nutzungen im Geschossbau. Mehrschichtige Hülle in Variationen für Büro, Werkstatt, Service und Gewerbe, aktive Medienfassade im Torbereich
▪ Daten
BRI 47.000 m³, NF 13.600 m²